de en pl ru
Straßenplanung - Verkehrsplanung Mecklenburg-Vorpommern - Ingenieur Greifswald

Referenzen für unsere Straßenplanung

BAB A1 Bremen – Münster, Streckenabschnitt Holdorf – Neuenkirchen / Vörden von km 194,090 bis km 194,840 Ausbau der Tank- und Rastanlage „Dammer Berge – Ost“

Auftraggeber: Straßenbauverwaltung des Landes Niedersachsen, Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Osnabrück

  • Erstellung der Ausführungsplanung (als Subunternehmer)

A1 6-streifiger Ausbau Autobahnkreuz Buchholz bis Autobahnkreuz Bremen

Länge: 73 km
Auftraggeber: Autobahnplus A1 über Planungsgruppe InfraPlan
Leistung im Rahmen der Angebotsphase (PPP):

  • Erstellung der Ausführungsplanung und Ausschreibungsunterlagen Autobahnrastanlagen
  • Komplettbetrachtung der Verkehrsführung während der Bauzeit in sämtlichen Bauphasen einschließlich der Erstellung von Regelplänen

Umgestaltung Fuhlsbüttler Straße zwischen Drosselstraße und U-Bahn-Viadukt in Hamburg

    Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer

    • Innerstädtische Umbaumaßnahme im Zentrum von Barmbek-Nord (1,7 Mio. Einwohner) an Hauptverkehrsstraßen und an Straßenverkehrsknotenpunkten mit intensiver Bebauung und Geschäftsinfrastruktur (Einzelhandel, Gaststätten, Kleingewerbe) unter laufendem Betrieb
    • Verkehrsanlage Lph. 3 bis 6, 8, 9, örtliche Bauüberwachung
    • Freianlagen Lph. 5, 6, 8
    • Leitungskoordinierung
    • LSA-Planung, Analyse Lieferverkehr

      Förderung des Radverkehrs - Veloroute 13 in Hamburg

        Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer

        • Ausbau einer elementaren Route des Hamburger Fahrradtourennetzes (1,7 Mio. Einwohner)
        • Verkehrstechnische Verbesserung von Abschnitten entlang der Hauptverkehrsstraßen, insbesondere Verkehrsknotenpunkte
        • Verkehrsanlagen Lph. 1 – 6, 8 + 9, Örtliche Bauüberwachung
        • Leitungskoordinierung, überdurchschnittlicher Abstimmungs- und Koordinierungsaufwand
        • Verkehrstechnische Bearbeitung für LSA

          B 96 Ortsumgehung Greifswald (rd. 13,2 km, 7 Knotenpunkte)

          Auftraggeber: Straßenbauamt Stralsund

          • Verkehrsanlage Lph. 1 – 6
          • Wassertechnische Untersuchung
          • Schall-/ schadstofftechnische Untersuchung
          • Landschaftspflegerische Begleit- u. Ausführungsplanung
          • Entwurfsvermessung/ Absteckung
          • UVS/ Linienbestimmungsverfahren
          • Verkehrsführung während der Bauzeit

            Ortsumgehung Loitz (rd. 4,6 km)

            Auftraggeber: Straßenbauamt Güstrow

            • Verkehrsanlage Lph. 3 - 6
            • Aktualisierung der Verkehrsuntersuchung
            • Wassertechnische Untersuchung
            • Schall- und schadstofftechnische Untersuchung
            • Entwurfsvermessung
            • Ingenieurbauwerke - Absetzbecken – teilweise Objektplanung

                B 109/ B 110 „Knotenpunkt Redoute“ bei Anklam

                Auftraggeber: Straßenbauamt Stralsund

                • Verkehrsanlage, Lph. 1 – 6 der HOAI
                • Wassertechnische Untersuchung
                • Schall- und schadstofftechnische Untersuchung
                • Entwurfsvermessung, Bauvermessung
                • Linienbestimmungsverfahren
                • Verkehrsuntersuchung
                • Medienkoordination

                Bahnparallele Greifswald (rd. 3 km)

                Auftraggeber: Universitäts- und Hansestadt Greifswald

                • Maßnahme gem. Eisenbahnkreuzungsgesetz (GVFG-Förderung)
                • Durch eine neue parallel zur Eisenbahn verlaufende Stadtstraße konnten 5 höhengleiche Bahnübergänge durch ein Tunnelbauwerk ersetzt werden.
                • Machbarkeitsstudie
                • Verkehrsanlage Lph. 1 - 9
                • örtliche Bauüberwachung
                • Entwurfsvermessung
                • Landschaftspflegerische Begleitplanung (LBP)
                • Landschaftspflegerische Ausführungsplanung (LAP)
                • verkehrstechnische Untersuchung
                • wassertechnische Untersuchung
                • Ingenieurbauwerke (Leitungsbau)
                • Straßenbeleuchtung

                B 96 2. Strelasundquerung VKE 2861, Knotenpunkt Altefähr - Insel Rügen - DEGES - Berlin

                Straßenplanung und Oberflächenentwässerung für folgende Leistungsphasen:

                • Variantenvergleich
                • Entwurfsplanung
                • Planfeststellung
                • Ausführungsplanung
                • Verkehrsführung während der Bauzeit
                • Neubau einer  Verkehrsanbindung für eine große Urlaubsinsel an der Ostsee (längste Brücke Deutschlands)

                Bahnhofsumfeldgestaltung und Umverlegung eines zentralen Omnibusbahnhofes in Greifswald (ca. 1,7 ha)

                Auftraggeber: Universitäts- und Hansestadt Greifswald

                Ziel der Maßnahme ist die Schaffung einer attraktiven städtebaulichen Gestaltung, die Historie und Moderne verbindet.

                Gesamtmaßnahme:

                • Neubau des zentralen Omnibusbahnhofes
                • Bereitstellungsfläche des ZOB
                • Rückbau des alten ZOB mit Wiederherstellung von Grünflächen zwischen Bahnhof und Wallanlagen in Anlehnung an die historische Aufteilung (grenzt an denkmalgeschützten Bereich der Wallanlage - Bodendenkmal Altstadt)
                • Bahnhofsvorplatz
                • Anordnung von Park- und Rideanlage
                • Hochbauplanung: Überdachung des ZOB mit einem Bogendach, Herstellung eines Sozialgebäudes (Büroraum für den Fahrdienstleiter, Aufenthaltsraum für die Busfahrer, Sanitärbereich, Warteraum für die Fahrgäste)

                Leistungen:

                • Verkehrsanlagen Lph. 1 – 9 HOAI
                • Örtl. Bauüberwachung
                • Freiraumplanung/ Bepflanzung/ Ausstattung
                • Hochbauplanung Lph. 3 – 9 HOAI (Gebäudeplanung, Tragwerksplanung, Techn. Ausstattung)
                • Verkehrsbetrachtungen
                • Verkehrsführung während der Bauzeit
                • Entwurfsvermessung, Bauvermessung
                • Schalltechnische Untersuchung

                Industrie- und Gewerbegebiet Hafen Vierow in der Gemeinde Brünzow mit Gleisanschluss und Hafen (ca. 230 ha)

                Auftraggeber: Gemeinde Brünzow

                Ansiedlungsschwerpunkte:

                • Agrarorientierte Umschläge u. agrarorientierte Industrieansiedlung, Holzverarbeitende Industrie mit maritimen Logistikanschluss, Zulieferbetriebe (Automobilindustrie, holzverarbeitende Industrie, Kranbauindustrie) in Zusammenwirkung mit maritimen Logistikanschluss

                Bearbeitungsschwerpunkte:

                • Generalverantwortlichkeit und Projektbearbeitung für die Bearbeitung der Lph. 1-9 für die Straßeninfrastrukturanlagen und in Teilen Lph. 1-9 Leitungsbau
                • Bearbeitung der Lph. 1-9 HOAI einschließlich Bauüberwachung für Verkehrsflächen (Straße, Lagerflächen, Schwerlastflächen)
                • Bearbeitung der Lph. 1-9 HOAI einschließlich Bauüberwachung für Verkehrsanlagen (Anschlussbahn und Eisenbahn des Bundes)
                • Bearbeitung des Hafenentwicklungskonzeptes
                • Bearbeitung der notwendigen Bebauungspläne mit Umweltbetrachtungen
                • Entwicklung einer an Investoren anpassbaren Infrastruktur
                • Leitungsbau Schmutzwasserableitung, Regenwasserableitung, Lösch- und Brauchwasserleitung, Wasserversorgungsleitung, Energieversorgung
                • Entwicklung einer Entladestation von Massegütern für Gleis und Straße
                • Begleitung der Fördermittelabwicklung (GA-Förderung)
                • Hafenbau (Kaianlage, Baggerung), Lph. 1 – 9
                • Verkehrstechnische Untersuchung

                    Technologie- und Industriepark Cottbus (355 ha)

                      Auftraggeber: Stadt Cottbus

                      • Revitalisierung einer ehemaligen militärischen Fläche / Flugplatz zum Industrie- und Gewerbepark (Altbestand)
                      • Generalverantwortlichkeit und Projektbearbeitung Lph. 1-9 für die Straßeninfrastrukturanlagen einschließlich Bauüberwachung für Verkehrsflächen und für Bauabschnitte Lph. 1-9 Leitungsbau (Schmutzwasser, Regenwasser, Löschwasser, Fernwärme, Wasserversorgungsleitung, Energieversorgung)

                        Gewerbegebiet "Helmshäger Berg" (90 ha) Hansestadt Greifswald

                        • Verkehrsanlage Lph. 2 - 9 der HOAI
                        • Entwurfsvermessung Lph. 1 - 6 der HOAI
                        • Örtliche Bauüberwachung
                        • Ingenieurbauwerke (Leitungen) Lph. 2 - 9 der HOAI
                        • Verkehrstechnische Untersuchungen
                        • Begleitung der Fördermittelabwicklung (teilw. auf vorh. Altbestand)

                        Anpassung der Ortsumgehung Stralsund im Zuge der 2. Strelasundquerung Rügenbrücke

                        • Entwurfsvermessung
                        • Objektplanung
                        • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen

                        Havel-Oder-Wasserstraße - Ersatzneubau von Kreuzungsanlagen Schleuse Lehnitz B273 und Havelhausen

                        Auftraggeber: DEGES

                        • Variantenuntersuchung zur Verkehrsanlage (Verkehrsführung während der Bauzeit)
                        • Verkehrsanlage Lph. 1 – 5
                        • Entwurfsvermessung
                        • Ingenieurbauwerke